Höhere Gewinne im Getreideanbau mit Novurea

Wenn die Investition in Stickstoffdünger so gewinnträchtig wie möglich sein soll, muss mit Präzision gedüngt werden. Ackerbauern treffen immer öfter eine bewusste Wahl aus den verfügbaren Stickstoffdüngern. Dabei werden Aspekte wie die Anfälligkeit für Verflüchtigung, Streueigenschaften und Stickstoffform in Erwägung gezogen. Weil Weizen über einen längeren Zeitraum hinweg verfügbaren Stickstoff benötigt, verwenden Landwirte immer öfter Novurea. Die Kombination aus einer guten Stickstoffeffizienz, einer hohen Stickstoffkonzentration (wodurch weniger kg pro Hektar gestreut werden müssen) und einer langsamen Freisetzung von Stickstoff macht Novurea zu einem beliebten Dünger für Getreide.

‹ Terug naar overzicht